• Bei Fragen erreichen Sie mich telefonisch unter +49 172 2790868, per Mail unter kontakt@dianakuenne.de !
  • Zu jeder Zeit bestellen, zeitnah geliefert!
  • Vereinbaren Sie einen Besuchstermin!
  • Buchen Sie einen Büchertisch für Ihre Veranstaltung!
  • Bei Fragen erreichen Sie mich telefonisch unter +49 172 2790868, per Mail unter kontakt@dianakuenne.de !
  • Zu jeder Zeit bestellen, zeitnah geliefert!
  • Vereinbaren Sie einen Besuchstermin!
  • Buchen Sie einen Büchertisch für Ihre Veranstaltung!
Borbonus, „Ich zähle jetzt bis drei!“

Borbonus, „Ich zähle jetzt bis drei!“

Artikelnummer: 021058

28,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

2022, 304 Seiten, kartoniert



Wie Sie mit Kindern ins Gespräch kommen, im Gespräch bleiben und mit Fehlern umgehen


Tipps für die anspruchsvollste Beziehung Ihres Lebens

Eltern sind die wahren Helden unserer Zeit. Keine Generation zuvor musste in so kurzer Zeit so viel Veränderung verstehen, bewältigen – und kommunizieren. Mit Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und im Gespräch zu bleiben ist die Lebensaufgabe, auf die uns niemand vorbereitet hat. Das einzige Werkzeug, das dafür zur Verfügung steht, ist zugleich die größte Herausforderung: die Kommunikation. Vom ersten Urschrei über die eskalierte Lappalie bis zur Grundsatzdiskussion: Hier liegen die größten Chancen, aber auch die größten Stolperfallen. Dieses Buch bietet Rat für alle Not-, Präzedenz- aber auch Lachanfälle der Eltern-Kind-Kommunikation. René Borbonus erklärt, wie wir Kinder mit den Mitteln der Kommunikation fördern, durch kooperatives Verhalten das Familienleben erleichtern und Verletzungen auf beiden Seiten vermeiden können.

  • Wie reagiere ich auf Ängste meines Kindes?
  • Wie spreche ich mit ihm über schwierige Themen?
  • Wie gestalte ich Lernen so, dass es Freude macht?
  • Wie reguliere ich den Gebrauch von Smartphone und Social Media?
  • Wie begegne ich meinem Kind auf Augenhöhe, ohne mir die Butter vom Brot nehmen zu lassen?
  • Und wie sorgen wir dafür, dass wir als Eltern bei alldem nicht selbst auf der Strecke bleiben?