Kruse, Kindlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus

Kruse, Kindlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus

24,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

2. Aufl. 2007, 180 Seiten, kartoniert


Verstehen – Erkennen – Behandeln

 

Die kindliche Sprachstörung Dysgrammatismus, von der gut sieben Prozent aller sprachauffälligen Kinder betroffen sind, hat in den letzten Jahren etliche Wissenschaftler/innen beschäftigt, ohne dass eine eindeutige Ursache für diese sprachsystematische Störung gefunden werden konnte. Es existiert derzeit auch noch kein Therapiekonzept, das alle Kinder ausreichend in ihrer Sprachentwicklung unterstützen könnte.
Aus jahrelanger Erfahrung in der Arbeit mit dysgrammatisch sprechenden Kindern hat die Erlanger Logopädin Silke Kruse nun ein praxisnahes Therapiekonzept entwickelt, das aus der Gesamtentwicklung des Kindes abgeleitet ist.
In ihrem Buch setzt sie sich mit den folgenden Fragen auseinander:

  • Welchen Einfluss hat die allgemeine kindliche Entwicklung auf den Grammatikerwerb? Gibt es einen Zusammenhang zwischen aussersprachlichen Entwicklungsmustern und Grammatikerwerbsmustern?
  • Wo und wann kann die Therapie am sinnvollsten entwicklungsfördernd eingreifen?
  • Behandelt die Sprachtherapie eine sprachspezifische oder eine allgemeine kindliche Entwicklungsstörung?