Kobel/Jutzi, Freie Fahrt für Lukas und Simon

22,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

2020, 68 Seiten, gebunden


Die Geschichte zweier Jungen, welche die Welt nicht immer gleich sehen

 

Das Wendebilderbuch „Freie Fahrt für Lukas und Simon“ handelt von einer beginnenden Freundschaft zwischen zwei Jungen. Lukas ist Autist, Simon sogenannt «neurotypisch», also nicht autistisch, wahrnehmend. Autistische Menschen nehmen ihre Umwelt anders war als neurotypische Personen.
Das Bilderbuch greift diese Thematik auf, indem die gleiche Geschichte aus den unterschiedlichen Sichtweisen der beiden Jungs geschildert wird. Keine Sicht ist dabei besser oder schlechter – sie kann jedoch zu Missverständnissen führen.
Durch diese Missverständnisse treten Schwierigkeiten im sozialen Bereich auf, beispielsweise in der Interaktion oder dem Verstehen sozialer Signale. Das daraus entspringende Verhalten kann von anderen als sozial und emotional unangemessen wahrgenommen werden.

Das Bilderbuch greift diese Thematik auf und soll sowohl für Menschen mit als auch solche ohne Autismus das Verständnis für die jeweils andere Sichtweise fördern und damit den Weg für positive Interaktionen ebnen. Das Buch kann vielfältig eingesetzt werden, beispielsweise zu Hause, in der Einzel- oder Gruppentherapie oder auch in einer Schulklasse.