Haley u. a., PEDI-D: Pediatric Evaluation of Disability Inventory

Haley u. a., PEDI-D: Pediatric Evaluation of Disability Inventory

136,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Assessment zur Erfassung von Aktivitäten des täglichen Lebens bei Kindern mit uns ohne Beeinträchtigung

2014, 287 Seiten, Spiralbindung


Um ergotherapeutische Interventionen betätigungsbasiert einsetzen zu können, ist es notwendig, die Aktivitäten des täglichen Lebens zu betrachten und in den Mittelpunkt der Therapie zu stellen. Das vorliegende Manual zum Assessment „Pediatric Evaluation of Disability Inventory“ - kurz PEDI-D (für den deutschsprachigen Raum) - erfasst die wichtigsten funktionellen Fertigkeiten und die Leistungsfähigkeit im Alltag bei Kindern mit und ohne Beeinträchtigung. Kinder im Alter zwischen 6 Monaten und 7,6 Jahren werden bei der Ausführung von Aktivitäten in den drei Bereichen des täglichen Lebens: Selbstversorgung, Mobilität und Soziale Kompetenzen beurteilt. Es ist auch für ältere Kinder geeignet, wenn diese einen Rückstand aufweisen.

Mit PEDI-D bewerten Sie:

- die Leistungsfähigkeit, die das Kind in den Bereichen Selbstversorgung, Mobilität und Soziale Kompetenzen besitzt, anhand der Skala „Funktionelle Fertigkeiten“,
- die tatsächliche Leistung bei der Ausführung von Aktivitäten des täglichen Lebens anhand der Skala „Unterstützung durch Betreuungsperson“,
- die Umweltanpassungen sowie die vom Kind bei den Alltagsaktivitäten eingesetzten Hilfsmittel anhand der „Modifikationsskala“.

Das vorliegende Material bietet Ihnen:

- Einsicht in die theoretischen Hintergründe, einen Überblick über die Entwicklung des Assessments und eine Literaturliste,
- eine detaillierte Beschreibung der Anwendung des PEDI-D,
- Kriterien mit konkreten Alltagsbeispielen für die Beurteilung,
- fünf Fallbeispiele, die den Einsatz dokumentieren und Interpretationshilfen für die erfassten Werte geben,
- Anhänge mit Skalen zur Auswertung anhand von Normstichproben.

PEDI-D richtet sich an praktisch tätige Therapeutinnen, Fachpersonen, Eltern und Betreuungspersonen, die mit dem Kind vertraut sind und die Ausführung der Aktivitäten des täglichen Lebens der Kinder einschätzen können.