Baumann, Kinder, die Systeme sprengen

Baumann, Kinder, die Systeme sprengen

24,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

2010, 222 Seiten, kartoniert


Band 1: Wenn Jugendliche und Jugendhilfe aneinander scheitern

In der Erziehungshilfe sind sie bekannt - und dennoch existieren sie weder in der Wissenschaft noch in den Statistiken ernsthaft: Kinder und Jugendliche, die durch keine pädagogische oder therapeutische Maßnahme erreichbar erscheinen. Und oft genug kommt das System der Erziehungshilfen an seine Grenzen und die Maßnahmen werden ohne Perspektive beendet - nach einer Odyssee durch das Hilfesystem, geprägt von Abbruchen, Orts- und Beziehungswechseln bleibt am Ende oft die Straße oder der Jugendstrafvollzug.

Dieses Buch zeigt den Weg des breit angelegten Forschungsprojektes ,Systemsprenger in den Erziehungshilfen'. In drei Untersuchungsschritten werden sowohl eine zahlenmäßige Erfassung des Problems als auch eine Annäherung an die Beziehungsdynamik zwischen Mitarbeitern der Erziehungshilfe und den Jugendlichen aufgezeigt. Anhand von Interviews mit Pädagogen aus der Jugendhilfe und der Aufarbeitung von 22 Fallgeschichten wird der subjektive Sinn, der dem Verhalten dieser Jugendlichen in ihren ,Sprengungsversuchen' zu Grunde liegt, verdeutlicht und Perspektiven für die Kommunikation mit ihnen aufgezeigt.